Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies.

Durch den Klick auf den Button "akzeptieren und zustimmen" geben Sie Ihre Zustimmung zur Verwendung von Cookies, entsprechenden Datenübertragung an Dritte (auch nach USA) und zur Datenschutzerklärung lt. neuer EU DSGVO
 

logo ws6 png

Nachdem die für den 12.11.2020 geplante Mitgliederversammlung der Kirchlichen Sozialstation Hardheim-Höpfingen-Walldürn e.V. als Präsenzveranstaltung aufgrund der Coronapandemie-Kontaktbeschränkungen abgesagt wurde, hat sich der Vorstand für die im Gesetz zur Abmilderung der Folgen der COVID-19-Pandemie in § 5 vorgesehene Durchführung der Mitgliederversammlung, ohne Anwesenheit am Versammlungsort, in Verbindung mit der schriftlichen Stimmabgabe, entschieden. Die Kirchliche Sozialstation stellt den Delegierten umfangreiche vertrauliche Informationen aus den Bereichen Betriebswirtschaft, Organisation und Verwaltung in schriftlicher Form zur Verfügung. Ebenso die Unterlagen zur satzungsgemäß alle fünf Jahre durchzuführenden Vorstandswahl. Die Delegierten können Fragen zur Tagesordnung und zu den in Textform erhaltenen Berichten, bis zum 30.11. bei der zuständigen Stelle in der Sozialstation einreichen. Die den Delegierten zugestellten Rückmeldebögen müssen mit den Stimmabgaben zu den Beschlüssen und zur Vorstandswahl bis zum Termin der auf den 11. Dezember 2020 festgelegten virtuellen Mitgliederversammlung der Sozialstation vorliegen. Zur Information der Öffentlichkeit wird es nach diesem Termin eine Presseinformation geben. Der Vorstand.

Für die Pflege- und Betreuungskunden der Kirchlichen Sozialstation und für deren betreuende Angehörige stellen wir künftig in unserer Rubrik "Rat und Tat" den aktuellen Rundbrief des "Forum älterwerden" der Erzdiözese Freiburg ein. Hier finden Sie Impulse und Anregungen die man alleine oder im Familien- und Freundeskreis zur Unterhaltung und Abwechslung einsetzen kann. Über eine gelegentliche Rückmeldung, was Ihnen an den Rundbriefen gefällt oder was zu verbessern wäre, würden wir uns freuen. 

Derzeit besuchen wegen coronabedingten Auflagen ca. 10-12 Gäste pro Tag die Senioren-Tagespflege der Kirchlichen Sozialstation in Walldürn. Die Betreuung findet unter Einhaltung aller gebotenen Hygiene Vorschriften statt. Mit großer Freude beschäftigen sich die Gästse unter Anleitung ihrer Betreuerinnen mit vielfältigen Themen. Passend zur Freude und Hoffnung, die ein Tag in der Seniorentagespflege, den Gästsen in ihrem Alltag bringt, gestalten Sie mit selbst bemalten Flusskieseln einen "Hoffnungsweg". Zu diesem Thema bieten die Betreuungskräfte eine Aufarbeitung der coronabedingten "Einsamkeit" durch Gespräche, Geschichten und Unterhaltung an.

2020 09 TP Hoffnungswege 9

 

Hoffnungswege reduziert1

Die von Tagesgästen bemalten Flußkiesel führen als Hoffnungsweg aus der Traurigkeit und Einsamkeit des Corona-Alltags.

 

APHFoosLarissa

Larissa Foos (v.r.) hat die erste Hürde mit Bravour gemeistert und die Prüfung zur Altenpflegehelferin mit Erfolg abgelegt.

Sie begann ihre Ausbildung zur Altenpflegerin im September 2019 und hatte nun nach einem Jahr erfolgreich die Prüfung zur Altenpflegehelferin in den schriftlichen, praktischen und mündlichen Prüfungsfächern abgelegt. Als Dank und Anerkennung für die hervorragenden Leistungen bekam sie von Martina Weimann, Tina Böhres, Bernhard Berberich und Ralf Bundschuh ein Geschenk überreicht.

Das „Pauken“ ist aber noch nicht vorüber, denn das angestrebte Berufsziel von Frau Foos ist die Exam. Altenpflegerin. Daher freuen wir uns sehr, dass wir Larissa Foos in den nächsten zwei Jahren ihrer Berufsausbildung weiter begleiten dürfen. Sie war dann auch zugleich die letzte Auszubildende, welche in unserer Einrichtung in der Altenpflege ausgebildet wurde. Den seit diesem Jahr greift die generalistische Pflegeausbildung, die dann die bisherigen Ausbildungsgänge in der Alten- Kranken- und Kinderkrankenpflege vereint.

.

 

20200812 1333101

Das gesamte Team der Sozialstation gratuliert unserer „Noch“- Auszubildenden Justine Utz (li.) zu den hervorragenden Leistungen in der Abschlussprüfung zur Altenpflegerin. Als Dank und Anerkennung über die sehr guten Leistungen erhielt sie ein Präsent, welches ihr von Tina Böhres, Bernhard Berberich und Ralf Bundschuh überreicht wurde. Wir freuen uns sehr, dass sie unser Pflegeteam ab September als Pflegefachkraft unterstützt.

© 2017 Kirchliche Sozialstation

Hardheim - Höpfingen - Walldürn

Home | ImpressumDatenschutzerklärung | Login

+49 (0)6282 9224-0 
info@sozialstation-wallduern.de
Mo. - Fr.: 8.30-16.00 Uhr

Suche