logo ws6 png


Notice: Undefined property: stdClass::$image_intro_alt in /home/sites/site100009136/web/sozialstation-wallduern/2512/templates/shaper_helix3/html/layouts/joomla/content/intro_image.php on line 40

Die Crowdfunding-Plattform „Viele schaffen mehr“ der Volksbank Franken eG konnte am 21.06.2022 einen Spendenscheck an die Kirchliche Sozialstation Hardheim-Höpfingen-Walldürn überreichen. Durch das Engagement des Vereins, den vielen Unterstützern und dem Zuschuss der Volksbank Franken kamen 13.875 Euro für das Projekt „Transportbus für Senioren-Tagespflege“ zusammen. Darin enthalten ist eine Spende aus dem Spendenfonds der Volksbank Franken beim Gewinnsparverein in Höhe von 5.000 Euro. Die Ersatzbeschaffung für ein alten Fahrzeuges wurde notwendig um den täglichen Transport von Tagesgästen zur Senioren-Tagespflege pünktlich durchzuführen. Generalbevollmächtiger Holger Dörr von der Volksbank Franken gratulierte den Verantwortlichen der Sozialstation zu dem Projekterfolg und konnte den offiziellen Spendenscheck überreichen. Alle freuten sich über den erfolgreichen Abschluss des Crowdfunding-Projekts  (Foto von links nach rechts): Verwaltungsleiter Ralf Bundschuh, stellv. Pflegedienstleiterin Tagespflege Andrea Böhrer, Fahrer Roland Eckert, Generalbevollmächtigter Holger Dörr und Vorsitzender Bernhard BerberichKirchliche Sozialstation Walldrn

Mehr als 10 ehrenamtliche Mitarbeiterinnen des Verein Diensts am Nächsten e.V. Hardheim nähten über 80 Nesteldecken. Diese wurden als Beitrag des Vereins zur bundesweit stattfindenden Woche für das Leben an vier Alten- und Pflegeheime in Hardheim und an die Senioren-Tagespflege der Kirchlichen Sozialstation übergeben. SST Tagespflege

Der Vorsitzende des Verein Dienst am Nächsten e.V. Hardheim, Bernhad Berberich übergibt zusammen mit der Ehrenamtskoordinatorin Sabina Heck-Kuhn 10 Nesteldecken an das Leitungs- und Betreuungsteam der Senioren-Tagespflege der Kirchlichen Sozialstation in Walldürn. (Foto Sozialstation) 

Das Jahresmotto der Woche für das Leben lautet 2022  "Mittendrin - Leben mit Demenz" und beleuchtet auf sensible und doch schonungslose Weise ein Thema, das - ähnlich wie psychische Erkrankungen - in der spaßorientierten Gesellschaft häufig totgeschwieden wird. In der Seelsorgeeinheit Hardheim beschäftigt sich die "Türöffner-Initiative" des Verein Dienst am Nächsten mit den Anforderungen an eine demenzsensible Gemeinde/Kirchengemeinde und wird dabei von der Ehrenamtskoordinatorin Frau Sabina Heck-Kuhn mit großem Engagement begleitet.Im Laufe des Sommers bietet die Türöffner-Initiative Nesteldecken für Menschen mit Demenz bzw. deren Angehörigen zum Kauf gegen eine Spende ab 20,00 Euro an. Der Erlös kommt weiteren Projekten der Seniorenarbeit zu gute. Die Pflegedienstleiterin der Tagespflege, Frau Gabi Horn bedanke sich und schenkte von den Tagesgästen gebastelte "Herzen des Dankes" für die Näherinnen der Türöffner-Initiative Hardheim.

 Sie möchten gerne anderen Menschen helfen und einen Beruf lernen, der so vielfältig ist, wie das Leben selbst?

Wenn ja, dann passt das gut zu uns.

 Denn bei uns werden sie mit Kompetenz, mit viel Zeit und Empathie durch die Ausbildung begleitet.

Ihr Profil:

  • Sie sind einfühlsam, zuverlässig, selbständig und flexibel
  • Sie sind ein Teamplayer und motiviert
  • Sie haben einen Mittleren Bildungsabschluss oder einen Hauptschulabschluss mit einer abgeschlossenen mindestens 2- jährigen Berufsausbildung oder einen Hauptschulabschluss und eine abgeschlossene Ausbildung als Alten- oder Krankenpflegehelfer*in

Das bieten wir:

  • Eine vielseitige, interessante, verantwortungsvolle Tätigkeit
  • Einen zukunftsorientierten und sicheren Beruf
  • Tarifliche Vergütung
  • Kontinuierliche Betreuung während des praktischen Teils der Ausbildung durch unsere Praxisanleiter
  • Und viele nette Kollegen*innen

Bei Interesse Bewerbung an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! senden oder postalisch an

Kirchliche Sozialstation Hardheim-Höpfingen-Walldürn e.V.

Ralf Bundschuh | Verwaltungsleitung

Schachleiterstraße 27a

74731 Walldürn

 

 

 

Wegen hoher Reparaturkosten an einem Tagespflegebus musste die Sozialstation vor wenigen Wochen eine Ersatzbeschaffung vornehmen. Die Kosten, inklusive der Ausstattung für den Transport eines Rollstuhles, ausfahrbarer Trittschwelle etc. beläufen sich auf ca. 50.000 Euro. Die Finanzierung wird im Rahmen eines Crowdfundingprojektes der Volksbank Franken eG mit privaten Spenden unterstützt. So werden die Beschaffungskosten um 10.000 Euro reduziert. Weitere Informationen finden Sie hier auf der Crowdfundingplattform. Allen Spendern danken wir im Voraus und sichern eine zweckgebundene Verwendung zur.  Der Vorstand und das Leitungsteam der Kirchlichen Sozialstation Hardheim-Höpfingen-Walldürn e.V.

Im Rahmen eines ökumenischen Dankgottesdienstes und eines anschließenden Verabschiedungsaktes wurde die langjährige Pflegedienstleiterin der Kirchlichen Sozialstation Hardheim-Höpfingen-Walldürn e.V. Frau Martina Weimann, nach 32 Dienstjahren am 1.4.2022 in der Festhalle in Höpfingen verabschiedet. Die Verabschiedung wurde begleitet von Grußworten des Ehrenvorsitzenden des Vorstandes Clemens Balles. Von kommunaler Seite richtete Bürgermeister Markus Günther aus Walldürn auch im Namen der Gemeinden Hardheim und Höpfingen anerkennende Dankesworte für die gute und engagierte Arbeit zum Wohle der Bürgerinnen und Bürger an die scheidende Pflegedienstleiterin. Der Vorsitzende Bernhard Berberich dankte für 12 Jahre gemeinsam wahrgenommene Verantwortung für viele hundert Pflege- und Betreuungskunden und für die weit über 100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die in dieser Zeit im Dienste der Sozialstation tätig waren. Im Anschluss bedankte sich Frau Weimann bei allen Gästen und den anwesenden Familienmitgliedern für deren Unterstützung bei der Ausübung ihrer oft nicht leichten Arbeit. Im letzten Teil der Veranstaltung wurde die organisatorische Neuaufstellung der Sozialstation durch den Vorsitzenden Bernhard Berberich vorgestellt. Ab 1.4.2022 geht die Pflegedienstleitung an die bisherige Stellvertreterin Frau Heidi Sack über. Deren ständige Vertreterin wird Frau Irina Ebert, die gleichzeitig auch die Verantwortung für das Casemanagement trägt. Die Aufwertung der Leitung der Seniorentagespflege wurde durch die Ernennung der bisherigen Teamleiterin Frau Gabi Horn zur Tagespflege-PDL vorgenommen. Frau Andrea Böhrer ist ab 1.4. stellvertretende Pflegedienstleiterin der Tagespflege.  Die Teamleiterin Ruth Offner wurde von B.Berberich für 30 Jahre Dienst bei der Sozialstation, mit einem Blumenstrauß geehrt. Verabschiedung MW 22 04 01 Gruppenfoto

v.l.: Clemens Balles, Pater Josef Bregula, Ruth Offner, Walter Gramlich, Irina Ebert, Torsten Hauck, Heidi Sack, Martina Weimann, Bernhard Berberich, Gabi Horn, Andrea Böhrer

Foto: Sozialstation Walldürn

 

© 2017 Kirchliche Sozialstation

Hardheim - Höpfingen - Walldürn

Home | ImpressumDatenschutzerklärung | Login

+49 (0)6282 9224-0 
info@sozialstation-wallduern.de
Mo. - Fr.: 8.30-16.00 Uhr

Suche