Mitgliederversammlung coronabedingt "im schriftlichen Verfahren"

Nachdem die für den 12.11.2020 geplante Mitgliederversammlung der Kirchlichen Sozialstation Hardheim-Höpfingen-Walldürn e.V. als Präsenzveranstaltung aufgrund der Coronapandemie-Kontaktbeschränkungen abgesagt wurde, hat sich der Vorstand für die im Gesetz zur Abmilderung der Folgen der COVID-19-Pandemie in § 5 vorgesehene Durchführung der Mitgliederversammlung, ohne Anwesenheit am Versammlungsort, in Verbindung mit der schriftlichen Stimmabgabe, entschieden. Die Kirchliche Sozialstation stellt den Delegierten umfangreiche vertrauliche Informationen aus den Bereichen Betriebswirtschaft, Organisation und Verwaltung in schriftlicher Form zur Verfügung. Ebenso die Unterlagen zur satzungsgemäß alle fünf Jahre durchzuführenden Vorstandswahl. Die Delegierten können Fragen zur Tagesordnung und zu den in Textform erhaltenen Berichten, bis zum 30.11. bei der zuständigen Stelle in der Sozialstation einreichen. Die den Delegierten zugestellten Rückmeldebögen müssen mit den Stimmabgaben zu den Beschlüssen und zur Vorstandswahl bis zum Termin der auf den 11. Dezember 2020 festgelegten virtuellen Mitgliederversammlung der Sozialstation vorliegen. Zur Information der Öffentlichkeit wird es nach diesem Termin eine Presseinformation geben. Der Vorstand.